Irland - grüne Perle im Atlantik

Irland - die grüne Insel im Nordwesten Europas und traumhaftes Land im Atlantik. An kaum einem Ort fühlt der Urlauber sich dem Himmel so nah, so frei und wird gleichzeitig so herzlich aufgenommen. Hier gibt es nicht nur gutes Guinness in urigen Pubs, alte Burggemäuer und traumhafte Schlösser sondern auch wunderbare Natur und die typische, gefühlvolle irische Musik, die aus dem Herzen dieser Menschen spricht.

Land und Leute

Die Republik Irland hat fast 4 Millionen Einwohner, wobei die meisten sich inzwischen in Dublin, der Hauptstadt, angesiedelt haben. Die Iren sind ein genügsames Volk und in ihrer Mentalität ein wenig mediterran. Sie lieben die Selbstironie, lachen gerne und noch lieber erzählen sie. Von ihrer aufregenden Vergangenheit und Geschichte, von Mythen und Druiden, von Königen und von ihrer jüngsten Geschichte. Sie sitzen allabendlich in einem Pub, und während sie ein Guinness nach dem anderen genießen, diskutieren sie über Schafe und Politiker und singen zwischendurch alte Weisen.

Englisch oder irisch?

Das irische Englisch ist melodischer und der Zuhörer merkt, dass die Iren es sich ihrem Temperament angepasst haben. Um die Sprache zu lernen, wohnen die Schüler entweder in Gastfamilien, in der Schule oder auch privat. Die Schulen sind modernst ausgestattet und es werden alle Aspekte der Sprache gefördert, wie das Sprechen, Verstehen, Schreiben und Lesen. Es gibt Standard-Kurse, Privatunterricht und auch Intensivunterricht, für diejenigen, die schnell die Sprache lernen möchten. Die Klassen werden in kleinen Gruppen gehalten, damit das Lernen effektiv bleibt und auch besser auf die Schüler eingegangen werden kann. Was der Schüler in den bis zu 4 Unterrichtsstunden täglich von Montag bis Freitag lernt, kann er am Nachmittag und Abend in einem der zahlreichen Pubs oder zuhause bei seiner Gastfamilie umsetzen und festigen. Die organisierten Veranstaltungen bringen den Schülern Irlands Geschichte, die Menschen und die Natur näher, es werden Ausflüge zu historischen Stätten organisiert genauso wie Theatervorstellungen oder sportliche Aktivitäten.

Die Unterbringung erfolgt zum Beispiel in Gastfamilien, bei denen man sein eigenes Zimmer bekommt und entweder Halbpension oder auch nur Frühstück buchen kann. Genauso ist es möglich in Ferienwohnungen in der näheren Umgebung oder auch in Wohngemeinschaften mit eigenem Zimmer und gemeinsamen Bad und Küche. Beides ist dann mit Selbstverpflegung. Die Sprachreisen werden in allen größeren Orten Irlands angeboten, wie in Dublin, Cork oder auch Galway. Zum Abschluss des Lernaufenthaltes gibt es ein Zertifikat, welches belegt, an welchem Kurs man teilgenommen hat.

Hier bringt das lernen richtig Spaß.