Malta, Urlaub und Sprachen

Eine Reise auf die Insel Malta können die Touristen mit dem Besuch von vielen Sehenswürdigkeiten verbinden, gleichzeitig werden sie auch ihre Sprachkenntnisse erweitern. Malta ist ein Inselstaat im Mittelmeer und ist in zwei Regionen mit fünf Bezirken geteilt. Sie ist die Hauptinsel der Republik Malta und nimmt vom den drei bewohnten Inseln mit einer Ausdehnung von 146 km2 die größte Fläche ein. Ihr Name leitet sich von der punischen Bezeichnung malet ( Zufluchtsort ) ab.

Sprache in Malta:

Maltesisch ist eine eigene Sprache und zählt zu den semitischen Sprachen. Sie hat sich aus einem arabischen Dialekt entwickelt. Viele Anteile an dieser Sprache kommen aus Frankreich, der Rest setzt sich aus der englischen und spanischen Sprache zusammen. Die maltesische Sprache verwendet als einzige semitische Sprache lateinische Schriftzeichen, ein paar Ausnahmen mal weggelassen. Durch die lange britische Kolonialzeit wird in Malta viel Englisch, weshalb sich Sprachreisen nach Malta gesprochen. Weit verbreitet sind aber auch Kenntnisse im Italienischen. Bis zum Jahr 1934 hat das Italienische auf Malta sogar als Amts- und Gerichtssprache gegolten.

Geschichte von Malta:

Mit ihren monumentalen steinzeitlichen Tempelanlagen und Katakomben, bis hin zu den Wehranlagen des Malteserordens, finden Sie Spuren einer Jahrtausend alten Geschichte auf der Insel. Malta stand unter dem Einfluss vieler Kulturen. Phönizier, Griechen und Römer haben sich im Laufe der Jahrhunderte schon auf Malta breit gemacht. Im 9. Jahrhundert gehörte de Insel zum Byzantinischen Reich und wurde von den Arabern erobert, die noch heute ihre Spuren in der maltesischen Sprache hinterlassen haben. Kein Wunder, dass auch Spanisch einen Einfluss auf die Muttersprache in Malta hat. Im 13. Jahrhundert ging die Insel an Spanien über. Der spanische König gab dann 1530 Malta an den Johanniterorden über, der katholische Zweig ist heute als Malteserorden bekannt.

Die Einwohner von Malta:

Durch die tief verwurzelten britischen Traditionen hat diese Insel, auf der das ganze Jahr ein sonniges Klima herrscht, einen ganz besonderen Reiz als Mittelmeerstaat. Die besondere Lebensart der Malteser ist mit einem Quäntchen des britischen Humors zusammen mit einem gelassenen mediterranischen Wesen geprägt.

Perfektionieren Sie Ihre Sprachkenntnisse auf Malta:

Warum sollten Sie nicht einmal Englisch,Französisch oder Italienisch in der Sonne lernen ? Auf Malta gibt es eine der ersten Sprachschulen, die ausländischen Teilnehmern Sprachkurse angeboten hat. Das Programm ist für alle Altersklassen geeignet und Unterkunftsmöglichkeiten, kulturelle und andere Freizeitangebote sind hier gleich mit enthalten.